Font Size

Cpanel

Home

alt

Schulranzenaktion

Ein ökumenisches Projekt der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden. Am Gründonnerstag nahmen zum dritten Mal Vertreterinnen der Honnefer Kindertagesstätten nagelneue


Schulranzen mit Zubehör für zukünftige I-Dötzchen aus Familien  mit geringen finanziellen Eigenmitteln entgegen. Die Zahl ist jedes Jahr gestiegen, diesmal sind es 23 Ranzen. Bezahlt werden die Ranzen von den Kirchengemeinden. Die Kindergartenkinder konnten sich aus aktuellen Prospekten ihren Lieblingsranzen aussuchen, diese Informationen gaben die Kindertagesstätten Leiterinnen natürlich ohne Namensnennung an den ökumenischen Arbeitskreis weiter. Die Ranzen haben wohlklingende Namen, bei den Mädchen heißen ausgesuchte Modelle „Pink Romance“ oder „Paradise“, hier herrschen als Design Schmetterlinge und Blumen vor, die Farbe pink wird bevorzugt, bei den Jungs klingt es kräftiger, sie wählten  „Supernova“ oder „Tractor“ meist in dunkelblau gehalten. Für den katholischen Kirchengemeindeverband waren Pastor Bruno Wachten, für die Ev. Kirchengemeinde Bad Honnef Pfarrerin Britta Beuscher und für die Ev. Kirchengemeinde in Aegidienberg Pfarrerin Birgit Henschel bei der Übergabe dabei. Der ökumenische Arbeitskreis war vertreten durch Hiltrud Bennemann.

 

 

alt

So gerüstet kann am 8. September das Abenteuer des Lernens gut beginnen. In einem bunt bebilderten Brief, der sich direkt an das zukünftige Schulkind wendet, wünschen die Pfarrerinnen und Pfarrer von Bad Honnef einen guten Start und viel Freude beim Lernen.

Aktuelle Seite: Home Bericht Schulranzen