Font Size

Cpanel

alt

Ev. Frauenhilfe

2. Mittwoch im Monat
15-17 Uhr, Gemeindehaus

 

Die Ev. Frauenhilfe ist ein Verband ehrenamtlich tätiger Frauen, die sich als Christinnen engagieren. 1899 von der letzten Kaiserin als tatkräftige Frauenorganisation gegründet, nehmen die Frauenhilfen in wechselvollen Zeiten

diakonische,
gesellschaftspolitische und
Weiterbildungsaufgaben

in christlicher Verantwortung in Kirchengemeinden wahr.

Es lohnt sich zum Verband zu gehören, denn seine Stimme hat Gewicht.

alt

 

Unsere Mitglieder sagen:

 Wir gehören zur Frauenhilfe.........

 - um Gemeinschaft zu erleben
 - um miteinander über aktuelle Themen aus Kirche und Welt zu diskutieren

 - um andere Menschen kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen
 - um Erfahrungen auszutauschen
 - um miteinander zu singen
 - um zu helfen oder Hilfe zu erfahren
 - um Gebet und Stille miteinander zu erleben
 - um gemeinsam Feste zu feiern und an Ausflügen teilzunehmen

alt

 

 

 

alt
Aktuelles Programm:

Mittwoch, 12. Juli 2017
Kennen Sie Brigitte Schröder?
Die Grünen Damen und Herren in Deutschland

Team der Frauenhilfe

Mittwoch, 9. August 2017
Halbtagsausflug in die "essbare Stadt" Andernach  
(Erläuterung unten)
Team der Frauenhilfe

Mittwoch, 13. September 2017
"Luther war überall ..."

Eindrücke von einer Reise nach Mitteldeutschland
Ulrike Schumacher

 

Mittwoch, 11. Oktober 2017
Katharina Schütz Zell (1497-1562)
Kirchenmutter Straßburgs

Pfarrerin Britta Beuscher

 

Sofern nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen um 15 Uhr im Gemeindehaus an der Luisenstraße statt.

Alle sind herzlich eingeladen.

 

10.8.17 Ausflug in die "essbare Stadt" Andernach
Halbtagsausflug der Evangelischen Frauenhilfe

Fahren Sie mit uns in die „essbare Stadt“ Andernach. Wir wollen in  einer historischen Stadtführung Andernach entdecken und erfahren, wie die Stadt seit 2010 ein Konzept entwickelt hat, um öffentliche Grünanlagen für den Bürger nutzbar zu machen.

In Andernach heißt es „Pflücken erlaubt“ und nicht „Betreten verboten“.

Gemüse-, Obst- und Beerensorten sowie Kräuter werden vor allem von Langzeit-Arbeitslosen gepflanzt, die von professionellen Gärtnern angeleitet werden. Der Bürger erlebt auf diese Weise die wechselnden Jahreszeiten mit den Phasen von Säen, Wachsen und Ernten bewusster. Die Natur wird in die Stadt zurückgeholt und schafft neue Zugänge zu einer bewussten, gesunden Ernährung.
In einem Café am Rhein wollen wir uns stärken. Auf der Rückfahrt planen wir einen Halt in Linz.

 

Abfahrt:                   13.00 Uhr an der Post
                                  13.05 Uhr Menzenberger Str./Ecke Bahnhofstr.

Rückkehr:                ca. 19 Uhr

Fahrtkosten:           15 Euro für Mitglieder (einschl. Busfahrt und Stadtführung)
                                  20 Euro für Gäste (einschl. Busfahrt und Stadtführung)

Abfahrt:                   13.00 Uhr an der Post

 

Gäste sind herzlich willkommen!

Anmeldung in  der Frauenhilfe oder im Gemeindebüro, Tel. 2759

 

Aktuelle Seite: Home Handeln Erwachsene Frauenhilfe