Font Size

Cpanel

Home

       "Damit wir klug werden"

       Ev. Jugend aktiv auf dem Kirchentag

 

Auch eine kurzzeitige Schließung wegen einer Sturmwarnung am Samstagnachmittag konnte die Stimmung am Pavillon der Ev. Jugend Bad Honnef (EJ) beim Ev. Kirchentag im heißen Stuttgart nicht trüben. Bereits zum dritten Mal informierten die Honnefer Jugendlichen bei einem derartigen Großereignis die Besucher über die Zustände in der Bekleidungsindustrie, diesmal in Kooperation mit der Kampagne für saubere Kleidung.

Angezogen wurden das zumeist jugendliche Publikum von einem mit Schaufensterpuppen, „Sale-Banner“ und vielen Logos von Modemarken gestalteten Schaufenster. Nachdem die Jugendlichen mit Klebepunkten ihre Lieblingsmarken markiert hatten, konnten Sie mit einem Quizzettel in der Hand den Parcours durch den Stand beginnen. „Wir wollen den Jugendlichen zeigen, was hinter der schönen heilen Modewelt so alles steckt“, erklärt Friederike Baumann, die mit gut 30 anderen Jugendlichen den Stand betreut. Auf den ersten Metern erfuhren die Besucher viel über Wertschöpfungsketten, Mindestlöhne, Brandschutzabkommen und Rana Plaza, bevor sie in der „Black Box“ mit allen Sinnen in die Produktionswelt eintauchten. In diesem Teil des Standes wurde mit Original-Fabrikgeräuschen, eindrücklichen großformatigen Bildern und Neonlicht die Atmosphäre einer Textilfabrik nachgestellt. „Wenn die Jugendlichen aus diesem Raum kommen, haben sie körperlich und emotional einiges mitgenommen, weil sie selbst wahrnehmen konnten, wie sich die Arbeitsbedingungen der Näherinnen anfühlten“, schildert EJ-Mitarbeiter Jannis Roschlau seine bisherigen Erfahrungen am Stand Gemeinsam mit ihm konnten die Besucher ihre Quiz-Antworten überprüfen und durften sich einen Button als kleinen Preis aussuchen. Die drei verschiedenen Grafiken, die dabei zur Auswahl standen, waren im dritten Teil des Standes überall präsent, in dem es um die Frage ging: Was kann ich tun, um die Welt gerechter zu machen? „Eine Möglichkeit ist es, Kleidung zu kaufen, die nachhaltig und fair produziert wird“, schlug Moritz Zummack vor und hatte gleich die passenden T-Shirts vom öko-fairen Modelabel 3Freunde anzubieten. Diese konnten die Besucher direkt erwerben und mit tatkräftiger Unterstützung der EJ-Mitarbeiterinnen Marie Weinstock und Vicky Brejza an Ort und Stelle mit einer der drei Grafiken selber bedrucken. Auch der Präses der rheinischen Landeskirche, Manfred Rekowski, der den Stand am zweiten Tag besuchte, ist nun stolzer Besitzer eines solchen öko-fairen T-Shirts mit der Aufschrift „Die Welt braucht Dich!“. Die dazugehörige Grafik, eine Weltkugel aus Puzzleteilen, wurde von Charly Wulff, einer weiteren EJ-Mitarbeiterin, selbst entworfen.

Viele weitere Anregungen und Möglichkeiten, sich für eine gerechtere Welt zu engagieren und aktuelle Kampagnen zu unterstützen, konnten die Besucher darüber hinaus im Pavillon der Ev. Jugend finden.

Auch wenn es bis zu einer erneuten Auflage des Standes beim nächsten Kirchentag 2017 in Berlin noch ein wenig dauert, kann man sich in der Zwischenzeit auf der Homepage der Ev. Jugend Bad Honnef, www.nachhaltighandeln.org, und der dazugehörigen Facebookseite über das Thema informieren und aktuelle Kampagnen und Projekte mitverfolgen.

Mehr Bilder: nachhaltighandeln auf facebook

 

Aktuelle Seite: Home Kirchentag 2015 Bericht